Bertisblog

Neues Overclocking-Tool für AMD-CPU´s mit neuen Funktionen

Nach dem Release der neuen 3000er AMD-Prozessoren wurde heute das Übertaktungstool für AMD Ryzen-CPU´s  Work Tool mit neuen Features aktualisiert. Das Tool stammt aus dem Overclocking-Forum von Overclock.net und wird in zwei verschiedenen Varianten angeboten. Je nach Variante kann auch die Spannung der Prozessoren direkt über das Programm verändert werden. Mit dem Tool ist es möglich, die CPU-Core-Complex Stabil zu Übertakten. Als CPU-Core-Complex kurz CCX bezeichnet AMD den Kernkomplex der auf AMD´s Zen Architektur basierten Prozessoren verwendet wird. Jeder CCX ist eine Modulare Einheit mit mindestens vier Kernen die mit einem gemeinsam genutzten L3-Cache verbunden sind. In der Herstellung werden mehrere CCX mithilfe der AMD Infinity Fabric-Verbindung miteinander verbunden, um die unterschiedlichen AMD Prozessormodelle herzustellen.

Das Tool ermöglicht eine zusätzliche Übertaktungsleistung bei unterschiedlich laufender CCX. Ist ein Kernkomplex weniger ausgelastet als der andere, so kann der Benutzer das Leistungsniveau der langsameren CCX auf die höhere Performance anpassen. Zusätzlich wird mit der neuen Version nun auch die Spannungsanpassung (VID) unterstützt.

Beliebt ist das Übertakten von Ryzen-CPU´s auf CCX-Basis vor allem deshalb, weil bei normalem Übertakten über BIOS/UEFI die Kerne mit unterschiedlichen Taktungen laufen. Das ist vor allem dem Design und dem internen Taktteiler der CPU-Architektur zuzuschreiben. Mit dem Work Tool ist es so möglich, individuelles CCX-Übertakten durchzuführen um eine mehr  Leistung zu erzielen.

Wie üblich Warne ich vor der Verwendung nicht genauer spezifizierter Programme sowie vor der Übertaktung selbst, welche nur mit ausreichend Vorwissen und guter Kühler vorgenommen werden sollte.